fbpx
0711 21 39 49 50 info@preavaris.de

Eiweiß ist die wichtigste Bausubstanz des menschlichen Körpers, denn jede einzelne Zelle benötigt es. In unserem Körper finden sich 50.000 bis 100.000 verschiedene Eiweiße. Das Nahrungseiweiß besteht aus kleinen Bausteinen, den Aminosäuren, und hat für den Körper zwei wesentliche Bedeutungen:

  1. Es liefert als Brennstoff Energie. 
  2. Es liefert die lebenswichtigen Eiweißbausteine, die Aminosäuren, die zum Aufbau körpereigener Eiweiße benötigt werden.

Der Körper kann einige der benötigten Aminosäuren selbst herstellen. Acht jedoch müssen über die Nahrung aufgenommen werden. Unter diesen werden die sogennanten essentiellen Aminosäuren verstanden. Hierzu zählen: Leucin, Lysin, Threonin, Valin, Isoleucin, Phenylalanin, Methionin, Tryptophan.
Zudem dient Eiweiß als energiearme Bausubstanz und Fatburner, welcher der Figur schmeichelt. Dabei trägt es zu einer langen Sättigung bei. 

Was bedeutet energiearme Bausubstanz?
Eiweiß wird zu den Hauptnährstoffen gezählt, dabei liefert es mit 1 Gramm 4 Kilokalorien (kcal), was den Kohlenhydraten entspricht. Anders als bei Kohlenhydraten wird Eiweiß jedoch nicht vom Körper gespeichert, sondern sofort verwertet. Dabei dient es sowohl Haut, Haaren, Nägeln als auch Enzymen und Hormonen.
Des Weiteren wird durch die verstärkte Aufnahme von eiweißhaltigen Mahlzeiten eine verstärkte Wärmebildung des Körpers generiert. Das bedeutet, dass der Körper mehr Energie für die Verwertung von Eiweiß braucht als für andere Nährstoffe.
Gut zu wissen:
1 Gramm Fett liefert 9 Kilokalorien (kcal) und 1 Gramm Alkohol 7 Kilokalorien (kcal). 

Deswegen sättigt Eiweiß:
Durch die langsamere Verdauung verweilt das Eiweiß länger im Magen als andere Nährstoffe. Zusätzlich fördern Aminosäuren die Produktion verschiedener Sättigungshormone und -signale, welche in der Darmwand gebildet und zum Sättigungszentrum im Gehirn gesendet werden.
Diese Signale werden durch spezielle Aminosäuren, wie beispielsweise Tryptophan, verstärkt. Dabei ist Tryptophan für die Synthese des „Glückshormons“ Serotonin wichtig.  Serotonin vermittelt Gelassenheit, Zufriedenheit und dämpft zusätzlich den Hunger.
Zu guten Eiweißlieferanten zählen: Fleisch (Rind/Geflügel/Wild), Fisch, Meeresfrüchte, Milch und Milchprodukte sowie Tofu und Hülsenfrüchte.

Eiweiß der Fatburner:
Eiweiß ist der Baustoff Ihrer Muskeln, den Fettverbrennungsmotoren Ihres Körpers.
Selbst im absoluten Ruhezustand verbrauchen Muskeln deutlich mehr Energie als Fettgewebe. Da Eiweiß nicht wie Fett angelagert werden kann, muss es täglich über die Nahrung aufgenommen werden. Geschieht dies nicht, so wird das Eiweiß aus den Muskeln angegriffen.
Die Folgen:
Wertvolle Muskelmasse wird abgebaut. Ihr Grundumsatz – also die Energie, die Sie in Ruhe verbrauchen – sinkt und der gefürchtete Jo-Jo-Effekt droht.
Tipp: Abends sollten Sie eine übersichtliche und eiweißbetonte Mahlzeit wählen, das kommt einer optimalen Fettverbrennung über Nacht zugute.

Was der Eiweiß-Kick am Morgen mit der Figur zu tun hat:
Um die nächtliche Fettverbrennungsphase perfekt auszunutzen, sollten Sie mit einem Eiweiß-Shake in den Tag starten. So wird der Fettstoffwechsel über die Nacht hinaus unterstützt.
Untersuchungen haben gezeigt, dass der Eiweiß-Kick am Morgen nicht nur satt macht, sondern die Kalorienaufnahme bei den folgenden Mahlzeiten um rund 400 Kilokalorien reduzieren kann.
Forscher gehen sogar davon aus, dass der Mensch so lange an einem Hungergefühl leidet bis eine Mindestmenge an Eiweiß aufgenommen wurde. Wird diese schon morgens eingenommen, resultiert im Laufe des Tages ein geringeres Hungergefühl. 

 

1) Schoeller DA, Buchholz AC: Energetics of obesity and weight control: does diet composition matter? J Am Diet Assoc 2005, I05:S24-S28
2) Gosby AK et al.: Protein leverage and energy intake. Obes Rev., 2014 Mar; 15(3): 183-91

Impressum | Datenschutzerklärung

Aktueller Hinweis in Bezug auf COVID-19

Wir sind täglich Mo-Fr von 9:00 bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr für Sie telefonisch, per E-Mail oder vor Ort zur Einzelberatung da. Kurse finden aktuell nicht statt. Bitte beachten Sie hierzu unsere Hinweise der einzelnen Beratungscenter.

X
X